Tango Evolucion – so heißen das neue Programm und die neue CD von L’art de passage in der Besetzung mit Tobias Morgenstern (acc), Stefan Kling (p) und Wolfgang Musick (db). In zahllosen Konzerten mit dem Programm Milonga triste kamen immer weitere Titel und Lieblingslieder dazu. Nun sind diese und bislang ungespielte Stücke auf einer neuen CD gebannt, die ihre Premiere feiert.
Sie hören lateinamerikanische Musik, Sambas, Tangos und Milongas von Piazolla, immer jedoch in furchtlosen freien Bearbeitungen und bewährt brillanten Interpretationen.

1987 wurde die Band L’art de passage von Tobias Morgenstern, Rainer Rohloff und Stefan Kling gegründet.
Das außergewöhnliche Konzept von L’art de passage beinhaltete die Vermischung unterschiedlicher Stilistiken zu einer musikalischen Gesamtaussage, wobei die Idee der drei klassisch ausgebildeten Musiker durch unterschiedliche Einflüsse und Besetzungen immer wieder neu definiert wurde. Der Name war Programm, die „Kunst des Übergangs“ Konzept. Das ungezwungene Spiel mit der Balance zwischen Tango, Musette, jazzigen und klassischen Elementen, die ungewöhnliche musikalische Vielfalt und die überlegene Spieltechnik der Solisten haben Konzerte von L’art de passage bis heute zu einem besonderen Erlebnis gemacht.

Veröffentlichungen:
1988      Sehnsucht nach Veränderung
1991      Pour vous
1993      Hotel du tango
1997      Jubilee
1999      Milonga triste
2004      Au parfum de tango
2007      Im Fluss der Zeit
2012      Silcher. Volkslieder in neuem Gewand
2015      Tango Evolucion

Presse:
L’art des passage als Kunst des Ganges im Sinne von Haltung, wie der Schriftsteller Volker Braun es 1979 in seinem Lyrikband „Training des aufrechten Ganges“ formulierte, steht noch immer im Hintergrund der Bandkonzeption und findet seine Umsetzung in den Stücken wie „Osama“, „Zwei Welten“ oder „Neues Sommerlied, stellenweise mit Bodenfrost“.
“L’art de passage“ - die ostdeutschen Erfinder der Weltmusik
“L’art de passage“ macht intelligente Musik gegen gesellschaftliche Dummheit.
“L’art de passage“ mischt die Welt durch. Epochen, Stile, geographische Fixpunkte wechseln ständig im urwüchsigen, eleganten Spiel auf höchstem Niveau.

 

Derzeitige Besetzung:
<<< Tobias Morgenstern - Akkordeon
<<< Stefan Kling - Piano
<<< Wolfgang Musick - Kontrabass

<<< Hörbeispiele

L'art de passage

L'art de passage